Institut EchoRaum Arts
EchoRaum für Paul Celan Mit Tanzperformance, Film und einführendem Vortrag nähert sich das Ensemble EchoRaum Arts Gedichten von Paul Celan an. Dessen Texte gelten als schwer verständlich. Dennoch können sie mit einer Unmittelbarkeit berühren, die ohnegleichen ist. Die Beiträge zu dieser Veranstaltung geben ein Echo aus der Begegnung mit Gedichten, in denen Ferne und Nähe, Fremdheit und Vertrautheit, Verstörung und Gefasstheit zusammenfinden. Zeugnisse eines Autors, der „mit seinem Dasein zur Sprache geht“, um an ihren Worten, Bruchstellen und Rändern Welt neu erfahrbar zu machen.

Globale Bremen 2021

Institut français, Sa. 30.10.
©Rée de Smit
17:00 Begrüßung und Einführung: Phanie Bluteau, Libuse Cerna Vortrag/Einführung zu Paul Celan Fremdes Sprechen – sprechende Fremde: Peer de Smit Einführender Vortrag zu Paul Celan 18:15 „Kommst du schwimmendes Licht?“ Choreografie : Rée de Smit Tanzperformance EchoRaum Arts Ensemble: Olga Bauer, Svea Krull, Sophia Lebeck, Rée de Smit Musik : Peer de Smit 19 :15 Zersplitterndes Licht - Éclat de lumière Kurzfilm : Sophia Lebeck und EchoRaum Arts Ensemble: Olga Bauer, Svea Krull, Sophia Lebeck, Rée de Smit, Ramón de Smit Musik: Peer de Smit
Gerhard-Marcks-Haus Bremen (Im Portikus), Ab So. 07.11.
gt. Kurzfilme und EchoGraffitos
Gerhard-Marcks-Haus Bremen, Fr. 12.11.
18:30 Einführung: Arie Hartog, Peer de Smit
19:00 Tanzperformance: Kommst du, schwimmendes Licht? Rée de Smit & Ensemble
Gerhard-Marcks-Haus Bremen (Im Portikus), So. 07.11. ff
Institut français, Sa. 30.10.
©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl „Kommst du schwimmendes Licht?“ ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl ©Claudia Höhl
„Kommst du schwimmendes Licht?“
EchoRaum Institut
Echoraum für Paul Celan Mit Tanzperformance, Film und einführendem Vortrag nähert sich das Ensemble EchoRaum Arts Gedichten von Paul Celan an. Dessen Texte gelten als schwer verständlich. Dennoch können sie mit einer Unmittelbarkeit berühren, die ohnegleichen ist. Die Beiträge zu dieser Veranstaltung geben ein Echo aus der Begegnung mit Gedichten, in denen Ferne und Nähe, Fremdheit und Vertrautheit, Verstörung und Gefasstheit zusammenfinden. Zeugnisse eines Autors, der „mit seinem Dasein zur Sprache geht“, um an ihren Worten, Bruchstellen und Rändern Welt neu erfahrbar zu machen. 17:00 Fremdes Sprechen – sprechende Fremde: Peer de Smit Vortrag/Einführung zu Paul Celan 18:15 Kommst du, schwimmendes Licht? Tanzperformance Ensemble EchoRaum Arts Choreografie : Rée de Smit Tanz u. Choreografie : Olga Bauer, Svea Krull, Sophia Lebeck, Rée de Smit Musik : Peer de Smit 19 :15 Tanzperformativer Film zu Kommst du, schwimmendes Licht? Ensemble EchoRaum Arts – Imbiss Kamera und Schnitt: Sophia Lebeck Musik: Peer de Smit

Globale Bremen 2021

Institut français, Sa. 30.10.